PR-Nr. 30802-0001-10/2013
Download PDF

Hausmesse Süd | 28.09. – 04.10.2013

Wonderland setzt neue Maßstäbe

Zur Hausmesse Süd zeigt die Nordic Furniture Group im Showroom in Lahr eine internationale Exportkollektion der Marke Wonderland, die in Skandinavien zu den führenden Bettenanbietern im gehobenen Marktsegment gehört. Die Bo-spring-Betten und Bettsysteme lassen sich individuell zusammenstellen und bieten eine Menge Extras, die den Trend zu hochwertigen Bettsystemen aufgreifen.

„Das bequeme Luxusbett, das man aus dem Hotel kennt, möchte man auch zu Hause genießen“, sagt Christian Maurer, Geschäftsführer der Vertriebsgesellschaft in Lahr. Deshalb sind wir überzeugt, dass wir unsere exklusive Komfort- und Designphilosophie in Deutschland erfolgreich vermarkten können.“ Die Wonderland-Kollektion lässt sich ganz auf den individuellen Bedarf und das persönliche Komfortempfinden abstimmen. Kopf- und Fußteile, Bettfüße, Stoffe und Farben können aus dem System individuell zusammengestellt werden. Diverse Accessoires wie Nachttische, Fußbänke, Kissen und Decken lassen viel Spielraum bei der Gestaltung des Schlafraums.

Als USP nimmt Wonderland fünf Punkte für sich in Anspruch:
• Die Luxus-Federkernmatratzen verfügen über eine Nacken- und Schulterzone, die Druckpunkte verhindert.
• Das gefederte Untergestell lässt sich in der Hüftzone individuell durch einen zusätzlichen Lattenrost unter dem Boxspringrahmen verstellen.
• Die Seitenstabilität des Systems sorgt für eine stabile Schlafposition und verhindert das Gefühl, aus dem Bett zu fallen.
• Alle Matratzen sind wendbar.
• Alle Matratzenbezüge und Textilien können bei 60 °C gewaschen werden.

Das Taschenfederkernsystem gibt es in drei unterschiedlichen Komfortstufen. Bei den Matratzen stehen vier Härtegrade zur Wahl. Die Komfortauflagen, die sogenannten Topper, bestehen aus Naturlatex oder Welun-Schaum.

Christian Maurer sieht für die Marke Wonderland als „Porsche“ unter den skandinavischen Betten gute Möglichkeiten, sich im immer beliebter werdenden Segment der Boxspring-Betten mit Qualität, Komfort und Design zu profilieren. „Mit Wonderland bewegen wir uns im Top-Segment des Marktes und richten uns an eine kaufaktive Zielgruppe.“

Das selektive Vermarktungskonzept für die Marke Wonderland sieht Shop-in-Shop-Stützpunkte vor. Produktschulungen für Händler, Verkäufer und Vertrieb werden am Produktionsstandort in Åndalsnes in Norwegen stattfinden.

 

Kontakt: Christian Andreas Maurer – Nordic Furniture Group, Phone +49 7821/90985-25. Fax: +49 7821/90985-29, E-Mail christian.maurer@interstil.no
PR-Redaktion: MSWW PR-Agentur Redaktionsteam Wilfried Wadsack e.K., Phone +49 5731 1504-0, E-Mail: cornelia.hackenbruch@msww.de

Hochauflösende Bilder

Für hoch aufgelöste Bilder klicken Sie bitte auf das jeweilige Vorschaubild.

Bildtext 1: Das Modell „Symfoni“ aus der Wonderland-Kollektion zeigt hier die einfache Variante des Boxspring-Bettes: Boxspringrahmen mit Federkern-Untermatratze und Topper. Foto: Wonderland




Bildtext 2: Das klassische Boxspring-Bett mit Boxspring-Untergestell (Rahmen und Federkern-Untermatratze), Obermatratze und Topper wird auch als Amerikanisches Bett oder Continentalbett bezeichnet. Das Modell SL5 hat diesen Aufbau. Sein Outfit – Bettfüße, Kopf- und Fußteile, Stoffe und Farben – können individuell zusammengestellt werden. Foto: Wonderland
Bildtext 3: Das Modell „Harmony“ gibt es auch als verstellbares Bett. Der klassische Boxspring-Aufbau ist dabei abgewandelt, um die Verstellbarkeit zu ermöglichen. Foto: Wonderland

« zurück zur Übersicht

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.