PR-Nr. 50100-0287-11/2016
Download PDF

GARANT Partnerforum, 5. November 2016

Starker Mitgliederschub im Jubiläumsjahr

Das Motto „60 Jahre GARANT“ dominiert 2016 das Handelsmarketing der GARANT Gruppe in Rheda-Wiedenbrück. Der zentral regulierte Umsatz stieg in den ersten drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahres um rund 11 Prozent. Die Zahl der Handels- und Handwerkspartner in allen fünf Modulen nahm um 74 auf 1.845 zu. Hinzu kommen 190 Filialen von Verbandsmitgliedern, so dass mit 2.035 Verkaufsstellen in Deutschland erstmals die Zweitausendermarke übersprungen wurde. Vor dem Jubiläumsfinale zum Jahresende heißt es jetzt auf dem GARANT Partnerforum mit Blick auf 2017: „Zukunft gestalten“.

Traditionell nutzen die Geschäftsführer der GARANT Holding GmbH, Torsten Goldbecker und Jens Hölper, das jährlich stattfindende GARANT Partnerforum für ein Pressegespräch über den Geschäftsbericht für das laufende Jahr. So erläuterten sie in diesem Jahr am 5. November, wie sich die in die Module GARANT Gutes Wohnen, Wohndesign, Gutes Schlafen, Küchen Areal sowie Bad + Haus gegliederten Geschäftsbereiche entwickelt haben.

Mit 141 neu gewonnenen Handelspartnern konnte das schon im Vorjahr erzielte Akquisitionsergebnis mit 132 Neuaufnahmen nochmals übertroffen werden. Diesen Neuaufnahmen standen 67 (Vorjahr 94) Abgänge aus unterschiedlichen Gründen gegenüber. Neben dem Verbandswechsel von insgesamt neun Partnern im Bereich Wohnen, Schlafen und Küche seien 32 Partner im Bereich Bad + Haus insbesondere aufgrund zu geringer über den Verband regulierter Umsätze ausgeschieden. Ein Teil davon schloss anderen Verbandsgruppen an. 2016 habe man zudem insgesamt 26 Geschäftsaufgaben hinnehmen müssen, erläuterte Jens Hölper und verwies damit auf die Branchenstruktur der mittelständischen Familienbetriebe im Fachhandel und –handwerk. Insbesondere bei kleineren und wenig spezialisierten Betrieben, die sich der zunehmenden Konzentration und höherem Wettbewerbsdruck stellen müssen, fehle es häufig an Nachfolgern. Um die Partner künftig noch frühzeitiger unterstützen zu können, bietet die GARANT Akademie unter ihrem neuen Leiter Erik Ewald Schillig ab dem Jahresende 2016 ein komplett neues Programm der Junioren- und Jungunternehmerarbeit an.

Um diesen Strukturwandel aktiv mitzugestalten, habe der Verband die Akquisitionsbemühungen weiter erfolgreich intensiviert. So legte der Geschäftsbereich Wohnen + Schlafen per Saldo um 20 Handelspartner auf insgesamt 470 zu, wobei die neueste Kooperation mit dem belgischen Einkaufsverband Uni Meubel mit 15 Handelspartnern noch nicht berücksichtig ist. Der Bereich Küche weist aktuell 430 Partner aus. Dazu gehören 25 neugewonnene Küchenspezialisten sowie 60 „küchenplus“-Häuser aus der Kooperation mit der EK/servicegroup e.G.

Die Mitgliederzahl bei Bad + Haus liegt mit 945 leicht unter Vorjahr (971). Das gleichzeitig zweistellige Umsatzplus dieses Geschäftsbereiches verdeutlicht das qualitative Wachstum der angeschlossenen Partner. Grund dafür sei sowohl die intensivere Zusammenarbeit mit den Vertragslieferanten bei den bestehenden Partnern als auch die Neuaufnahme leistungs- und umsatzstarker Betriebe.

Mit durchgängigem Wachstum in den Modulen stehen die Geschäftsbereiche für folgende Umsatzanteile innerhalb der GARANT Gruppe: Wohnen + Schlafen 27 % (Vj.29 %), Küche 57 % (Vj. 55 %) und Bad + Haus wie im Vorjahr 16 %.

Ohne konkrete Umsatzzahlen zu nennen, sind die Geschäftsführer Torsten Goldbecker und Jens Hölper mit dem Umsatzwachstum von 11 Prozent im aktuellen Jahr sehr zufrieden. Beigetragen zu diesem deutlich über der Marktentwicklung liegenden Erfolg hätten einerseits die zahlreichen Neuzugänge sowie andererseits die messbare Wirkung der gemeinsamen Marketingaktivitäten im Rahmen der Jubiläumskampagne. Die aktiven Teilnehmer seien mehr als doppelt so stark gewachsen wie die Nicht-Teilnehmer. Für GARANT sei das ein guter Grund, die Erfahrungen aus dem Jubiläumsjahr zu nutzen und die gemeinsamen Verkaufsaktionen im Jahr 2017 fortzuführen, heißt es in Rheda-Wiedenbrück.

Goldbecker und Hölper betonen gleichzeitig: „Wir haben für weiteres Wachstum in 2017/18 bereits heute zahlreiche neue Partner unter Vertrag, ruhen uns aber nicht auf den aktuellen Erfolgen aus. Wir nutzen diese sehr erfreuliche Entwicklung, um uns für weiteres Wachstum in den nächsten Jahren erfolgreich aufzustellen. Daher investieren wir gezielt in die weitere Professionalisierung und Spezialisierung unserer Kernfunktionen,“ erklärten die Geschäftsführer. Konkret werden strategische organisatorische Maßnahmen wie die Schaffung modulübergreifender Verantwortungsbereiche bei Zentraleinkauf, Produktmarketing und Gesamtvertrieb ab sofort greifen. Darüber hinaus will man die Partner verstärkt im Bereich der Digitalisierung unterstützen. Mit einem neuen Content-Management-System für die Händler-Webseiten stünde den Partnern ab dem Partnerforum eine topmoderne Plattform zur Verfügung, mit der die eigene Produkt- und Unternehmensvermarktung mit starken Individualisierungs-Tools optimiert werden könne. Konsequent darauf aufbauen werden alle künftigen Maßnahmen hinsichtlich gemeinsamer Verkaufsaktionen, Online-Marketingmaßnahmen und Social Media Aktivitäten.

Den Schlusssatz zu diesem Statement liefert die aktuelle Anzeige des GARANT Verbandes: „Mit einem für unsere Branche überdurchschnittlichen Wachstum von 11 % starten wir mit Schwung ins Jubiläumsfinale und freuen uns gemeinsam mit unseren Partnern auf ein ebenso aktives Geschäftsjahr 2017.“

Hochauflösende Bilder

Für hoch aufgelöste Bilder klicken Sie bitte auf das jeweilige Vorschaubild.

Bildtext 1: Torsten Goldbecker, Geschäftsführer der GARANT Holding GmbH

Bildtext 2: Jens Hölper, Geschäftsführer der GARANT Holding GmbH

Garant Gruppe

Die Garant Gruppe ist eine Verbundgruppe für nationales und internationales Möbelhandelsmarketing mit 4.000 Handelspartnern in 19 Ländern.

« zurück zur Übersicht

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.