PR-Nr. 50100-0183-11/2010
Download PDF

GARANT-MÖBEL Partnerforum 2010

Internet-Strategie für den Handel

Nichts ist so schnelllebig wie die Entwicklung in der Informationstechnologie. Die in Rheda-Wiedenbrück geschaffene strategische Stabsstelle „Unternehmensentwicklung“ widmet sich projektorientiert der Erschließung neuer Geschäftsfelder. Dazu gehört die Überarbeitung des Internetauftritts der Gruppe mit dem Ziel, allen Handelspartnern die Möglichkeit des Internet-Marketings systematisch zu erschließen. Die Präsentation anlässlich des Partnerforums vom 5. bis 7. November 2010 informierte über die im kommenden Jahr zu realisierenden Veränderungen.

Das neue Konzept der GARANT-MÖBEL-GRUPPE basiert auf der nicht zu leugnenden Erkenntnis, dass der mittelständische Einrichtungsfachhandel Mühe hat, sich auch im Internet mit den Großflächenanbietern zu messen. Entsprechende Internetshops zeigen, wohin die Reise geht. Innerhalb der letzten zwei Jahre haben darüber hinaus branchenfremde Wettbewerber Vertriebskonzepte im Internet platziert, die Marktanteile abzapfen. Mehrstellige Millionen-Umsätze schmälern so bereits den Marktanteil des Fachhandels.

Die GARANT-MÖBEL-GRUPPE als der Spezialist für Spezialisten sieht sich hier in der Pflicht, ihren Handelspartnern Instrumente an die Hand zu geben, um im Online-Shopping Trends zu setzen und von dem wachsenden Internet-Handel zu profitieren.

Das Projekt E-COMMERCE der GARANT-MÖBEL-GRUPPE konzentriert sich deshalb auf die Chancen des Handels, seinen Kunden Produkte über das Internet anzubieten. Hierfür wird in den Internet-Auftritt der Gruppe ein Webshop-Tool eingebunden, das jeder Händler für sich nutzen kann. Die technische Basis wird durch den Verband erarbeitet und gepflegt. So entscheidet jeder Handelspartner individuell und völlig eigenständig, was er im Webshop anbieten möchte.

Zusätzlich wird die GARANT-MÖBEL-GRUPPE unter ihrem bekannten Markennamen ein zentral betriebenes Portal entwickeln, das durch zentrale Werbemaßnahmen vermarktet wird. Das hierin präsentierte Sortiment soll zunächst aus Ausstellungsstücken und Restposten zu günstigen Prei-sen bestehen, wobei die Verlinkung mit den Webshops der Handelspartner sichergestellt wird.

Dabei muss deutlich betont werden, dass die GARANT-MÖBEL-GRUPPE nicht mit einem eigenen Online-Shop auftritt, sich aber als Sammel-Portal der unterschiedlichen Webshops der Handelspartner vermarktet. In der Bündelung der sich daraus ergebenden Potenziale rekrutiert sich die Kraft, sowohl mit Großflächenanbietern als auch mit branchenfremden Wettbewerbern erfolgreich konkurrieren zu können.

Nicht zuletzt öffnet die GARANT-MÖBEL-GRUPPE mit diesem E-COMMERCE Projekt ihren Handelspartnern die Tür zum Internet-Handel, der aus eigenen Kräften im mittelständischen Fachhandel kaum zu schaffen ist. Die mit dem Projekt derzeit befassten Profis bringen ihre Erfahrungen aus der erfolgreichen Online-Vermarktung anderer Branchen mit ein. Sie kennen die Probleme, mediengerechte Informationen aufzubereiten, die Basis für die Logistik zu schaffen, Bonitätsprüfung der Kunden zu gewährleisten und die finanzielle Abwicklung von Online-Aufträgen sauber zu bewältigen. All das gehört zur Entwicklungsphase und wird helfen, den Erfolg der Online-Vermarktung zu sichern.

Das GARANT-MÖBEL Partnerforum eröffnet zu diesem Thema die Diskussion. Präsentiert wird der Entwicklungsstand, der zeigt, welche neuen Wege die GARANT-MÖBEL-GRUPPE künftig gehen wird. Das E-COMMERCE Projekt wird verdeutlichen, welches Versprechen in dem Slogan „Der Spezialist für Spezialisten“ noch steckt.

Garant Gruppe

Die Garant Gruppe ist eine Verbundgruppe für nationales und internationales Möbelhandelsmarketing mit 4.000 Handelspartnern in 19 Ländern.

« zurück zur Übersicht

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.