PR-Nr. 30800-0001-01/2013
Download PDF

Hjellegjerde strukturiert Europa-Geschäft

Unter der Leitung von Christian Andreas Maurer, Geschäftsführer Hjellegjerde Europa, wird der zur norwegischen Interstil Holding gehörende Polstermöbelhersteller Hjellegjerde sein Europa-Geschäft zum 1. März 2013 neu ordnen. Sitz der neuen Vertriebsgesellschaft wird das BBZ in Lahr/Schwarzwald sein, das sich aufgrund seiner Nähe zu Frankreich, der Schweiz und Österreich als ideale geographische Plattform für die Neuausrichtung der Europaaktivitäten empfiehlt.

Die Vertriebsaktivitäten von Hjellegjerde Deutschland und Hjellegjerde Frankreich werden für die Zielmärkte Deutschland, Österreich, die Schweiz, BeNeLux und Frankreich gebündelt und unter einem Dach neu zusammengeführt. Alle Marketing-, Vertriebs- und Serviceaktivitäten sollen zusammengefasst, eine Straffung des Managements erreicht und schnellere und kürzere Entscheidungswege etabliert werden. Bis auf die langjährige Leiterin des Kundenservice in Frankreich, die nach Lahr wechseln wird, wird am 1. März ein komplett neues Team an den Start gehen. Die langjährigen Vertriebspartner in Deutschland, der Schweiz, BeNeLux und Frankreich bleiben bestehen. In Österreich muss die Position des Verkaufsleiters neu besetzt werden.

Im BBZ in Lahr, das sich als Bau- und Wohnberatungszentrum versteht, werden neben den Büroräumen auch ein neuer Showroom sowie ein größeres Lager installiert. Für Händlertagungen, Workshops und Schulungen können die Tagungs- und Konferenzräume des BBZ genutzt werden. Christian Andreas Maurer: „Die Infrastruktur des Bau- und Wohnberatungszentrums liefert ideale Bedingungen, unsere Händler umfassend und zentral zu betreuen.“

Neuheiten in puncto Design und Funktion bringen frischen Wind in die Kollektionen. Unter dem weiterhin selektiv vermarkteten Markennamen „Fjords“ plant Hjellegjerde, Designkollektionen konsequent auf- und auszubauen. Schritte in diese Richtung sind bereits vollzogen. „Dass der ‚Spinnaker Chair‘, der die klassische Formensprache eines Loungechairs mit dem Upcycling eines Segeltuchs verbindet und ab sofort die aktuelle ‚Fjord‘-Kollektion komplettiert, zeigt“, so Christian Andreas Maurer, „dass Branding und Produktentwicklung zukünftig verstärkt Designansprüche berücksichtigen werden“. Weitere Designneuheiten präsentieren Interstil, die 2012 den norwegischen Möbelhersteller Hødnebø und den norwegischen Bettenhersteller Wonderland übernommen haben, und Hjellegjerde vom 5. bis 9. Februar auf der Möbelmesse in Stockholm. Hier erfährt die „Contura“-Kollektion der norwegischen Designikone Svein Asbjørnsen ihren Relaunch. „Weltpremiere feiert das neue ‚Motionconcept‘, das aufgrund seiner einzigartigen Konstruktion extrem variantenreiche Designmöglichkeiten zulässt, so dass die ersten fünf Modelle bald durch weitere Designvariationen ergänzt werden können“, beschreibt Christian Andreas Maurer die Hjellegjerde-Messepräsentation.

Schon der nächste Event wird dann im März in Lahr stattfinden, wo dem Handel nicht nur das neue Team, sondern auch ein neues Studiokonzept auf der Basis einer Shop-in-Shop-Vermarktung vorgestellt werden wird.

Die langjährigen und neuen Vertriebspartner:
Deutschland
– Agentur Dirk Wesseling (NRW + Norddeutschland)
– Agentur Armin Weiß seit 01.06.2012 (Baden-Württemberg, Hessen, Saarland)
– Agentur Matthias Schindler ab 01.03.2013 (Bayern)
– Agentur Hähnel & Keller ab 01.03.2013 – André Keller + Kai Hähnel (Neue Bundesländer)

Schweiz
Verlaufsleiter Jürgen Rathgeb

Österreich
N.N.

BeNeLux
Jan Van den Bulcke

Frankreich
Olivier Beaurin Gressier

Kontakt: Christian Andreas Maurer – Hjellegjerde Europe GmbH, Tel. +49 163 4628230, E-Mail christian.maurer@hjellegjerde.com

PR-Redaktion: MSWW PR-Agentur Redaktionsteam Wilfried Wadsack e.K., Tel. +49 5731 1504-0, E-Mail: cornelia.hackenbruch@msww.de

Hochauflösende Bilder

Für hoch aufgelöste Bilder klicken Sie bitte auf das jeweilige Vorschaubild.

Bildtext 1: Christian Andreas Maurer, Geschäftsführer der Hjellegjerde Europe GmbH in Lahr.


Bildtext 2: Der „Spinnaker Chair“, der ab sofort die Fjord-Kollektion komplettiert, ist formal einem geschwungenen Segel nachempfunden. Foto: Hjellegjerde

« zurück zur Übersicht

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.