PR-Nr. 50100-0199-11/2011
Download PDF

GARANT-MÖBEL Partnerforum, 04.– 06. November 2011

GARANT-MÖBEL steigert Umsatz um fünf Prozent

Im 55. Jahr ihres Bestehens berichtet die GARANT-MÖBEL-GRUPPE, Rheda-Wiedenbrück, anlässlich ihres Partnerforums vom 4. bis 6. November 2011 über eine ungebrochene positive Entwicklung. Mehr Handelspartner, ein stärkerer Spezialisierungsgrad und wachsender Umsatz begründen den eigenen Optimismus auch für das kommende Jahr.

Insgesamt sei die Zahl der Handelspartner im Jahresvergleich von 2.033 auf aktuell 2.052 gestiegen. Wie der für Marketing und Vertrieb zuständige Vorstand Horst Paetzel erläuterte, habe sich die bereits in den letzten Jahren vollzogene Strukturveränderung weiter verstärkt. So habe der Bereich Bad & Haustechnik von 1.089 auf 1.130 Handelspartner zugelegt. Auch bei den Küchenspezialisten habe man die Zahl der Partner um 41 auf 377 steigern können. Die Spezialisten für Schlafraumeinrichtung und -ausstattung verzeichneten einen Zugang von zwei Partnern auf insgesamt 144. Bei den sogenannten Vollsortimentern, die als Keimzelle des Verbandes gelten, konnte dagegen dem allgemeinen Trend des Rückganges bei kleinen und zur Geschäftsaufgabe entschlossenen Familienunternehmen nicht entgegengewirkt werden, so dass sich hier die Zahl der Handelspartner von 438 auf 401 reduziert habe.

Ohne traditionell konkrete Umsatzzahlen zu nennen, erwartet der Vorstandsvorsitzende Franz Hampel vor diesem Hintergrund, zum Jahresende mit einem Umsatzplus von etwa fünf Prozent abschließen zu können. Dazu beigetragen habe, dass der Anteil des Küchenverkaufs am Gesamtumsatz inzwischen 50 Prozent betrage. Mit den Handelsmarken LIVA, die vor vier Jahren gestartet wurde, und AERA, seit zwei Jahren im Markt, erziele man bereits ein Fünftel des Umsatzes mit steigender Tendenz. Mit großen Schritten komme auch der Bereich Bad & Haustechnik voran, der frühzeitig Schwerpunkte im Bereich der Nutzung regenerativer Energien gesetzt habe.

Zur künftigen Geschäftsentwicklung wies Hampel darauf hin, dass insbesondere im Bereich Wohnen und Einrichten trotz der Zunahme der Baugenehmigungen und der erkennbaren Umschichtung der Vermögenswerte zugunsten von Sachanlagen der Gesamtumsatz im deutschen Markt schon seit Jahren nahezu nicht mehr steige. Es gehe jetzt darum, im Kampf um Marktanteile durch zunehmende Spezialisierung im Wettbewerb zu verdrängen. Paetzel: „Mehr als in anderen Bereichen gilt die These: Nicht das Produkt ist die Zukunft, sondern das Konzept. Wir sind auf einem guten Weg.“

Hochauflösende Bilder

Für hoch aufgelöste Bilder klicken Sie bitte auf das jeweilige Vorschaubild.

Bildtext 1: Franz Hampel, Vorstandsvorsitzender der GARANT-MÖBEL Holding AG, vertraut auf weiteres Wachstum, weil Kunden zunehmend in Sachwerte investieren. Foto: GARANT-MÖBEL

Bildtext 2: Horst Paetzel, Vorstand der GARANT-MÖBEL Holding AG, registriert Strukturveränderungen zugunsten Küche und Bad. Foto: GARANT-MÖBEL

Garant Gruppe

Die Garant Gruppe ist eine Verbundgruppe für nationales und internationales Möbelhandelsmarketing mit 4.000 Handelspartnern in 19 Ländern.

« zurück zur Übersicht

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.