PR-Nr. 50100-0214-11/2012
Download PDF

Garant-Möbel Partnerforum, 9. bis 11. November 2012

Garant-Möbel-Gruppe mit starkem Umsatzzuwachs in Deutschland

Vom 9. bis 11. November 2012 veranstaltet die Garant-Möbel-Gruppe im A2 Forum in Rheda-Wiedenbrück ihr diesjähriges Partnerforum. 187 Aussteller aus zehn Ländern rechnen mit rund 1.200 Besuchern. Der im Juni dieses Jahres neu angetretene Vorstand informierte während eines Pressegespräches über die Unternehmensentwicklung. Mit insgesamt 1.709 Handelspartnern habe man per 30. September 2012 einen Umsatzzuwachs von 9,3 Prozent erzielt. Für das letzte Quartal rechne man allerdings mit verhalteneren Geschäftsabschlüssen. Traditionell nennt das Unternehmen keine konkreten Geschäftszahlen.

Wie die Vorstände Torsten Goldbecker und Jens Hölper berichteten, habe die Trennung des inländischen Kernmarktes vom internationalen Geschäft der Gruppe auch zu neuen und mit der Vergangenheit nur noch bedingt vergleichbaren statistischen Werten geführt. Für mehr Transparenz sorge daher die Nennung der Handelspartner anstelle der vergebenen Lizenzen, die von den Händlern bisher zum Teil mehrfach genutzt wurden. So bündele die Gruppe die Interessen von 1.709 Handelsunternehmen in Deutschland, die für die zuletzt genannten über 2.000 Lizenzen stehen. Herausgerechnet seien dabei die bisher in die Statistik einbezogenen ProÖko-Mitglieder sowie einige der bisher von Deutschland betreuten ausländischen Handelspartner.

Die Struktur der Verbundgruppe spiegelt sich in vier Geschäftsbereichen wider. Der Bereich Wohnen mit seinen Modulen Garant für gutes Wohnen, MER, Wohndesign, Patio und SB gruppiert insgesamt 311 Handelspartner. Zu den unter der Modulmarke Küchen-Areal am Markt auftretenden Küchenspezialisten gehören 334 Küchenhändler. 108 Partner zählt der Bereich Schlafen mit den Handelsmarken Morgana und Notturno. Nach wie vor mitgliederstärkstes Segment ist mit 956 Handels- und Handwerksunternehmen der Geschäftsbereich Bad & Haustechnik.

In allen vier Geschäftsbereichen konnten Umsatzzuwächse realisiert werden. Zum Gesamtplus von 9,3% Umsatzwachstum per 30.9.2012 trug Wohnen 2%, Küchen 12,3%, Schlafen 18% und Bad & Haustechnik 5,7% Wachstum bei.

Zu den Ursachen dieses Wachstums erklärte Torsten Goldbecker, dass im Handel ein durchaus höherer Auftragswert spürbar sei. „Durch die Zunahme der Bautätigkeit bei Einfamilienhäusern und Eigentumswohnungen sowie die Neigung, mehr in Sachwerte als in unsichere Anlagen investieren zu wollen, profitiert die Einrichtungsbranche und hier insbesondere der Fachhandel“, erklärte Goldbecker. Zusätzliches Wachstum konnte darüber hinaus durch eine Vielzahl neu gewonnener Handelspartner generiert werden. Beispielgebend seien zu den einzelnen Modulen jeweils drei benannt.

Zu den neuen Mitgliedern zählen im Bereich Küchen-Areal u.a. Ahrens (Lüttenmark), KüchenKultur (Güstrow) und Innas Küchen (Kirchlengern). Bei Garant für gutes Wohnen gehören neu dazu Möbel Becher (Morsbach), Roers (Rees) und Wohnboutique (Limburg). Die Gruppe der Wohndesign-Partner ergänzen Schmidt (Wetzlar), Zeppenfeld (Olpe) und Querpass (Holzgerlingen). Auch die Schlafspezialisten haben neue Kollegen, und zwar Sasse (Greven), Aqualine (Karlstein) und Schlafduett (Adendorf). B.A.D. (Hamburg-Eppendorf), Lebon (Kassel) und Kröner (Remchingen) sind drei weitere Neuzugänge im Bereich Bad & Haustechnik.

„Wir sind gut aufgestellt und müssen mehr daraus machen“, ergänzte Jens Hölper, der die Schwerpunkte der künftigen Verbandsführung verstärkt auf die Optimierung des Handelsmarketings legen will. „Wir wollen und müssen unser Markenportfolio weiterentwickeln und gleichzeitig ein Stück weit modernisieren. Hinzu kommt, dass wir mehr Marketing-Programme als Marketing-Aktionen auf den Weg bringen müssen“, erklärte Hölper und setzte hinzu: „Wir wollen das beste Handelsmarketing aller Verbundgruppen unserer Branche bieten.“

Ausgehend von der positiven Basis des laufenden Jahres setzt der Vorstand auch auf Wachstum im kommenden Jahr. Neben der Stärke des vorhandenen Potenzials der Handelspartner sehe man darüber hinaus auch Erweiterungsmöglichkeiten für die Verbundgruppe im weiteren Ausbau der Internet-Unterstützung für den Handel sowie im Geschäftsfeld Bad & Haustechnik mit Blick auf effizient nutzbare Energien. Wichtige Impulse dafür wolle auch das diesjährige Partnerforum bieten, hieß es im Pressegespräch.

Hochauflösende Bilder

Für hoch aufgelöste Bilder klicken Sie bitte auf das jeweilige Vorschaubild.

Bildtext: Die Vorstände der Garant-Möbel-Holding AG Deutschland, Torsten Goldbecker und Jens Hölper, ziehen Bilanz für das erfolgreiche Jahr 2012. Foto: Garant-Möbel

Garant Gruppe

Die Garant Gruppe ist eine Verbundgruppe für nationales und internationales Möbelhandelsmarketing mit 4.000 Handelspartnern in 19 Ländern.

« zurück zur Übersicht

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.