PR-Nr. 50100-0244-07/2014
Download PDF

Ganzheitlich denken und individuell handeln

Am 27. und 28. Juni 2014 stand das A2 Forum zum zweiten Mal in diesem Jahr ganz im Zeichen des Partnerevents von GARANT Bad + Haus. Schon die Eröffnungsveranstaltung zeigte mit rund 180 Teilnehmern aus Handel, Handwerk und Industrie, dass Geschäftsleiter Marc Schulte mit seinem Team die richtigen Themen auf die Agenda gesetzt hatte. Impulsvorträge, Informationen zur Verbandsstrategie, Neues zu Serviceleistungen aus dem Verband sowie zahlreiche Expertengespräche mit ausgewählten Vertragslieferanten in der 3.000 m² großen Dauerausstellung mit ihren 60 Ausstellern fanden positives Echo von den Besuchern.

Marc Schulte, Geschäftsleiter GARANT Bad + Haus führte in die Themen des Partnerevents ein. Als Motto des Verbandes und damit auch der Veranstaltung apostrophierte Schulte die These „Ganzheitliches Denken und individuelles Handeln“.

Wie sehr der Verband dafür in Vorleistung für seine Partner geht, skizzierte Schulte an den Themen und Dienstleistungen der Gruppe. Er erwähnte die Vorteile der Marken-Partnerschaft unter der Qualitätsmarke „GARANT Profi“, wies auf das neue Marketing-Service-Portal hin, zeichnete die Angebote für das E-Business auf und stellte die Möglichkeiten vor, Bonitätsprüfungen und Inkasso über das Dienstleistungspaket Finanzen und Versicherungen zu nutzen.

Evolution der Haustechnik

Als Leitidee der Veranstaltung war Marc Schulte die Evolution der gesamten Haustechnik wichtig. Er lud die Besucher ein, sich intensiv mit der in der Ausstellung präsentierten GARANT Energieplattform auseinanderzusetzen. An insgesamt 12 Positionen wird deutlich, wie komplex das Thema des energetischen Bauens und Sanierens ist. „Wir zeigen Haustechnik von heute für Ihre Kunden von morgen“, betonte Schulte und erwähnte die Themen von der Photovoltaik über Heizungssysteme bis hin zu Wärmespeichern und Blockheizkraftwerke. All dies zeige den Variantenreichtum der technischen Möglichkeiten zur Optimierung der Energienutzung. Um aus dem gesamten Portfolio die zweckmäßigste Kombination für den Anwender zu empfehlen, steht die GARANT Energiemanagement GmbH dafür ein, das Handwerk zu qualifizieren und zu spezialisieren.

In dieser Argumentation unterstützte dabei Dirk Kleinschmidt des SmartGrid – Zertifizierungspartners ComBInation GmbH. Eindringlich erklärte Kleinschmidt, dass Kommunen, private Haushalte, Industrie, Gewerbe und Energieerzeuger nicht mehr umhinkommen, sich vermehrt mit der Umsetzung des intelligenten Stromnetzes zu beschäftigen. ComBInation engagiert sich, um mit dem Siegel „sgready“ Produkte zu zertifizieren, die sich in das Smart Home integrieren lassen.

Schulte ergänzte dazu: „Wer was verändern will, spricht eine neue Sprache.“ Dabei seien die neuen Begrifflichkeiten auch ein Indiz dafür, dass die aus der Tradition heraus entstandenen monolithischen Geschäftsmodelle von Sanitär- und Elektro-Installateuren miteinander verschmelzen würden und zumindest im Sinne der von der GARANT Energiemanagement GmbH favorisierten Vernetzung aufeinander zugehen müssten.

Energiemarkt im Wandel

Über Chancen und Herausforderungen für das Handwerk im Kontext der Energiewende referierte ausführlich Dipl.-Volkswirt Markus Hoehner, CEO der Hoehner Research & Consulting Group sowie Vorsitzender des Expertenbeirats des Deutschen CleanTech Instituts DCTI. Mit analytischer Gründlichkeit widmete er sich der Bestandsaufnahme zur Energiewende und zeigte die Entwicklung seit Beginn der 90er Jahre auf. In seinem Resümee konstatierte er, dass die bisherige Energiewende den Strombereich fokussiert und den größeren Bereich der Wärme vernachlässigt.

Weil der Installateur maßgeblichen Einfluss auf den Produktabsatz insbesondere bei neuen, erklärungsbedürftigen Technologien hat, müsse ein kontinuierlicher Wissens- und Kompetenzaufbau zu technologischen Entwicklungen im Strom-, Wärme- und Effizienzbereich sichergestellt werden. Das Handwerk braucht das Verständnis für komplexe Systemansätze zur Verbindung von Einzeltechnologien.

Die GARANT Qualifizierungsoffensive

Zertifizierungen gelten als starkes Qualitätssicherungs- und Marketing-Instrument. Für Handwerker bestehen bereits eine Vielzahl an Zertifizierungen wie das Qualitätsmanagement nach ISO 9001, das Umweltmanagement nach ISO 14001, Passivhaus-Handwerker oder die Energieeffizienz-Expertenliste. Nach diesen Zertifizierungen der standardisierten Prozesse und der Siegelvergabe fehlt es jedoch an nachfolgender Unterstützung. Die GARANT Qualifizierungsoffensive schließt diese Lücke und bietet eine umfassende Lösung.

Die von der GARANT Energiemanagement GmbH initiierte Qualifizierungsoffensive arbeitet für die Zertifizierung mit dem Deutschen CleanTech Institut (DCTI) zusammen, das zur Vorbereitung den Teilnehmern des Partnerevents einen Fragebogen übergab. Erhoben werden soll der Bedarf, um die fünf angepeilten Bereiche Kundenmanagement & Marketing, Projekterfahrungen, Aus- und Weiterbildung, Unternehmenskultur sowie Innovative Produkte systematisch vorbereiten zu können. Das Projekt solle im Herbst 2014 starten. Der Zertifizierungsprozess dauere vier Wochen und ist im Zwei-Jahres-Rhythmus zu wiederholen, erklärte DCTI-Geschäftsführer Philipp Wolff.

W.O.W. – Wachsen oder Weinen

Wie schwer es die Qualitätsoffensive haben könnte, brachte der Diplom-Psychologe Rolf Schmiel mit einem Satz auf den Punkt: „Sie haben einen Vorteil: Ihre Auftragsbücher sind rappelvoll!“ Der Motivationsexperte und Buchautor erläuterte sein W.O.W.-Prinzip und zeigte auf, was es zu verändern gilt. „Sie wissen, was Ihnen helfen kann. Aber es fällt schwer, zuzugreifen. Deshalb müssen wir uns verändern“, eröffnete er seinen inspirierenden Vortrag. Es ginge darum, so Schmiel, Impulse umzusetzen und mehr daraus zu machen, als sie nur als machbare Idee anzuerkennen. „Erfolge beginnen im Kopf! Meistens bleiben Sie dort“, hielt er seinen Zuhörern den Spiegel vor. Sorgen Sie dafür, so Schmiel weiter, dass sie quicklebendig und fit bleiben, um durch eine seelisch positive Ausstrahlung Kunden für sich zu gewinnen. Sein praktischer Tipp: „Fitness für Faule – schlafen Sie genug!“

Zusammenfassung

Die darüber hinaus organisierten Expertengespräche mit Inova Star, Sonnenkraft Deutschland, Roman Dietsche, HSK, WKS-Systemtechnik, perma-trade Wassertechnik und Schornsteintechnik Neumarkt sowie am zweiten Tag mit Helo, Ligo und NOKEN Design schufen die Grundlage für systematische und individuelle Beratungsgespräche mit den Teilnehmern. Auch die Info-Stände der GARANT Gruppe zum Marketing-Service-Portal, E-Business, zur Akademie und zu Finanzen/Versicherungen freuten sich über großen Zuspruch.

Seinen Appell zur Verdichtung aller Themen hatte Marc Schulte in seine Begrüßung eingebunden. „Jeder möchte sich einer Gruppe zugehörig fühlen, aber seine Identität nicht verlieren. Nehmen Sie deshalb die Gelegenheit wahr, sich an den im Februar gestarteten ERFA-Gruppen zu beteiligen, die Spezialthemen mit den Industriepartnern zu vertiefen und mit uns im Gespräch zu bleiben.“

Hochauflösende Bilder

Für hoch aufgelöste Bilder klicken Sie bitte auf das jeweilige Vorschaubild.

Bildtext 1: Insgesamt 180 Teilnehmer aus Handel, Handwerk und Industrie kamen zum Partnerevent von GARANT Bad + Haus am 27. Juni 2014 ins A2 Forum in Rheda-Wiedenbrück. Foto: Garant
Bildtext 2: Marc Schulte, Geschäftsleiter GARANT Bad + Haus, begrüßte die Teilnehmer. Foto: Garant

Bildtext 3: Dipl.-Psychologe Rolf Schmiel referierte über sein W.O.W.-Prinzip, wobei die Abkürzung für „Wachsen oder Weinen“ steht. Foto: Garant
Bildtext 4: Andreas Smell, Key Account Management Viessmann GmbH, Deutschland, Marc Schulte und Thomas Leidreiter, Key Account Management GARANT Energiemanagement, diskutierten über das innovative ausgestellte Brennstoffzellen-Heizgerät. Foto: Garant
Bildtext 5: Marc Schulte und Rolf Schmiel erkunden begeistert das „bidrektionale eFahrzeug“ - dieser PKW ist der mobile Speicher der Zukunft – präsentiert durch die ComBInation GmbH. Foto: Garant
Bildtext 6: Rolf Schmiel (rechts) schaut Marc Schulte auf dem Crosstrainer von Technogym Wellness & Biomedical zu. Foto: Garant
Bildtext 7: Entspannter BBQ-Abend nach spannenden Vorträgen beim GARANT Bad + Haus Partnerevent am 27. Juni 2014. Foto: Garant

Garant Gruppe

Die Garant Gruppe ist eine Verbundgruppe für nationales und internationales Möbelhandelsmarketing mit 4.000 Handelspartnern in 19 Ländern.

« zurück zur Übersicht

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.