PR-Nr. 30400-0003-12/2013
Download PDF

Büromöbelprogramm Intero von Febrü

Es gibt Büromöbel, die so durchdacht sind, dass sie die Frage aufwerfen, warum es sie nicht schon früher gegeben hat. Dazu zählt die Tischserie „Intero“ von Febrü, die auf wenigen Elementen wie unterschiedlichen Seitenrahmen, Stütz­containern und schlanken Platten aufbaut, dabei aber viele Varianten zulässt, die sich dem persönlichen Arbeitsstil anpassen. 2012 wurde das Programm mit dem Red Dot Award im Bereich Produktdesign ausgezeichnet.

Nicht massig, sondern leicht wirkt das Schreibtischprogramm, dessen Konstruk­tionsprinzip auf einer schlanken, schwebend wirkenden Tischplatte und einem markanten Seitenrahmen basiert, der wahlweise als „Intero-O“, „Intero-N“ oder als „Intero-Wange“ ausgebildet ist. Hinzu kommen  Stützcontainer in unter­schiedlichen Breiten und verschiedenen Ausstattungsvarianten. In Kombination mit einem Seitenrahmen „Intero-O“ entsteht ein spannungsreicher Kontrast zwi­schen Leichtigkeit und Festigkeit. Als weitere Variante kann der Seitenrahmen „Intero-N“ mit einem Höhenverstellbereich von 720 – 860 mm gewählt und mit einem Rollcontainer kombiniert werden. Damit liefert „Intero“ den Rahmen für zeitgemäße Büroraumkonzepte, wobei jede denkbare Konfiguration durch ihre zurückhaltende Optik überzeugt. Schattenfugen unterstreichen das puristische Design, so dass selbst großzügig dimensionierte Schreibtische leicht und schwe­bend wirken.

90°-Anbauelemente, 600 mm tief und wahlweise 1200, 1400 oder 1600 mm lang, komplettieren das Programm ebenso wie Kabelwannen aus Metall und Rück­wandblenden in Dekor, furniert oder Hochglanz. Die Tischplatten sind 800, 900 oder 1000 mm tief  und bis 2200 mm lang. Mit Elementen wie Medienboard mit Tisch in Sitz- oder Stehhöhe, Wandboard mit Ablagen und Loungetische bietet das Programm auf moderne Arbeitsformen zugeschnittene Elemente, um ergo­nomische sowie auf den individuellen Bedarf abgestimmte Büroszenen zu planen.

Hochauflösende Bilder

Für hoch aufgelöste Bilder klicken Sie bitte auf das jeweilige Vorschaubild.

Bildtext 1: Die Tischserie „Intero“ baut auf Seitenrahmen, Stützcontainern und schlanken Arbeitsplatten auf. Die Konfigurationsvielfalt passt sich dem individuellen Bedarf sowie unterschiedlichen Arbeitsformen an. 2012 wurde das Programm mit dem Red Dot Award für Produktdesign ausgezeichnet. Foto: Febrü

Bildtext 2: Als Steharbeitsplatz sorgt das Medienboard aus der „Intero“-Produktlinie für Bewegungsfreiheit und ist gleichzeitig ein Treffpunkt für kurze, durch Medien unterstützte Besprechungen. Foto: Febrü

Febrü

Febrü entwickelt und produziert am Standort Herford mit 170 Mitarbeitern Büromöbel. Die hohe Fertigungstiefe steht für ein breites Produktportfolio, das vom Arbeitsplatz über Stauraum, Konferenz bis hin zu Empfang, Lounge und Akustik reicht. Mehr Informationen unter www.februe.de

« zurück zur Übersicht

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.