PR-Nr. 50100-0196-11/2011
Download PDF

GARANT-MÖBEL Partnerforum, 04.– 06. November 2011

An der Spitze des digitalen Mainstreams

Mit einer mehrkanaligen Online-Strategie und einem innovativen Website-Managements will die GARANT-MÖBEL-GRUPPE, Rheda-Wiedenbrück, ihre Handelspartner an die Spitze des digitalen Mainstreams setzen. Kernstück ist die individuelle Homepage des Handelspartners, die modular aufgebaut und modulübergreifend nutzbar ist. Als Einstieg in das E-Business-Geschäft gilt das Abverkaufsportal, das den online zu erzielenden Umsatz pusht. In der logischen Konsequenz folgt ein Online-Shop des Händlers, der auf die zentrale Steuerung vertrauen darf. Während des GARANT-MÖBEL Partnerforums vom 4. bis 6. November 2011 berichten die E-Business-Fachleute der Gruppe über die Möglichkeiten des Handels, sich mit professionell konzipierten Inhalten, persönlicher regionaler Kompetenz und einer ausgeklügelten Multi-Channel-Vermarktung trendgerecht vom Wettbewerb abzusetzen.

Abgesehen davon, dass zwei Drittel aller Deutschen regelmäßig im Internet surfen, weiß die Verbundgruppe, dass Möbel zurzeit beim Online-Kauf enorme Zuwachsraten erzielen. „Wer im Internet fehlt oder nicht mehr zeitgemäß auftritt, wird ausgeblendet“, heißt es in der E-Business-Broschüre, die die Wege zu neuen Marktchancen beschreibt. Um dem künftigen Internet-Auftritt einen eindeutigen Praxisbezug zu sichern, entstanden Konzept und Design der neuen Händlersites in enger Zusammenarbeit mit fünf Handelspartnern. Jedes dieser so genannten Pilothäuser steht für ein bestimmtes Modul der GARANT-MÖBEL-GRUPPE, so dass die Belange der Handelspartner in den Modulen Garant für gutes Wohnen, Garant für gutes Wohndesign, Küchen-Areal, Bad & Haustechnik und Morgana berücksichtigt wurden.

In enger Verzahnung von E-Commerce-Zielen und Händlerinteressen entstanden jeweils neue Homepages der Händler, die über das Abverkaufsportal oder auf Wunsch auch mit dem individuellen Händler-Online-Shop verlinkt werden.

Für die Homepage des Händlers sind die wichtigsten Bausteine die lokale Stärke und die individuelle Firmenphilosophie. Die persönliche Ansprache sowie die ausführliche Beschreibung der Beratungs- und Servicequalität bilden wesentliche Unterscheidungsmerkmale im Wettbewerb. Dabei stand stets der Grundgedanke im Vordergrund, das Beste beider Welten zu verbinden.

Um die Website permanent aktualisieren zu können, erhalten die Partner mit dem intuitiv bedienbaren Web-System ein Werkzeug, um ihre Online- und Offline-Aktivitäten als schnelle Information im Netz und individuelle Beratung in der eigenen Ausstellung aktiv zu verknüpfen. Die Websites steuert ein innovatives Management-System, das es erlaubt, zentral zur Verfügung gestellte Produkt-Container auf den Seiten schnell und einfach auszuwechseln. Dadurch sind immer genau die Inhalte online, die der Händler gerade braucht, um seine Produkte vor Ort erfolgreich verkaufen zu können.

Vom Einrichtungshaus über den Küchen- oder Badspezialisten bis hin zu den Energiewerkern spiegeln alle Produktinformationen auf den Webpages das Warenspektrum des einzelnen Handelspartners flexibel wider und berücksichtigen die eigene regionale Kundenstruktur und Preispolitik.

Da Videos zu den beliebtesten Inhalten im Internet gehören, bietet GARANT-MÖBEL an, einen Kurzfilm über das Handelshaus im schnell geschnittenen YouTube-Style zu drehen und auf die Seite des Handelspartners zu stellen.

Berücksichtigt ist auch, dass sich moderne Internet-Auftritte an den Endgeräten der User orientieren müssen. Um die sich immer weiter ausbreitenden Smartphones und Tablets ansprechen zu können, sind alle Websites der GARANT-MÖBEL-GRUPPE mit ihrer multimedialen Ausrichtung im Breitbildformat angelegt und für Apples iPhone und iPad mit ihrem Marktanteil von 78,4 Prozent optimiert.

Marketing per E-Mail-Push

Diese weite Marktdurchdringung der mobilen Geräte macht auch die E-Mail-Adresse eines Kunden zum Schlüssel für eine direkte, individualisierte und kostenoptimierte Kundenansprache. Von Anfang an bietet GARANT-MÖBEL deshalb an, den neuen Internet-Auftritt kostenpflichtig mit einem modernen, verkaufsfördernden und kundenbindenden Onlinemarketingtool zu verknüpfen. Das versetzt den teilnehmenden Handelspartner in die Lage, aktuelle Angebote, Sonderaktionen oder Inhalte der eigenen Webpage innerhalb kürzester Zeit über personalisierte E-Mails an interessierte Kunden zu versenden.

Schnelle Vermarktung von Abverkaufsware

Zusätzlich wird mit der Homepage des Händlers das Portal für Abverkaufsprodukte verlinkt. Hier besteht die Möglichkeit, Möbel aus Lagern oder Ausstellungen als Schnäppchen anzubieten und schneller als bisher zu vermarkten. Das Abverkaufsportal geht unter der Adresse www.mein-ausstellungsstueck.de in den Markt, fasst alle Ausverkaufsprodukte der teilnehmenden Handelspartner zusammen und bietet so in der aktiven Vermarktung des Portals ein Füllhorn günstiger Angebote zum Auswählen. Stets ist sichergestellt, dass der Kunde direkt mit dem anbietenden Händler in Kontakt tritt. Dabei gehört zur Strategie, dass dem Handelspartner auf diesem Weg der Einstieg in das Online-Geschäft eröffnet wird.

Zusatzchance: Der eigene Händlershop

In der logischen Konsequenz folgt der für Zusatzumsatz sorgende Online-Shop. Der Händlershop der GARANT-MÖBEL-GRUPPE versteht sich als eine zusätzliche Ausstellungsfläche der Handelspartner im Internet. Das E-Business-Team der Verbundgruppe bietet dafür ein Basissortiment, das zentral gepflegt wird. Darüber hinaus kann jeder Handelspartner unter seinem Namen sein individuelles Sortiment präsentieren. Der mit einer eigenen Domain betriebene individuelle Shop eröffnet die Chance, mehr Endkunden zu erreichen und professionell in den Verkauf über das Internet einzusteigen. Das zentrale Hosting über den Verband erleichtert dem Handelspartner den Einstieg zu kostenoptimierten Gruppenkonditionen.

Großes Händlerinteresse

Die E-Commerce-Strategie der GARANT-MÖBEL-GRUPPE stößt auf ein breites Interesse bei den Handelspartnern. Erkannt wird, dass die durchgängige Konsequenz nicht herkömmliches Marketing ersetzt, aber die neuen Möglichkeiten des Internets optimal nutzt. Internetauftritt und Ausstellung verschmelzen im Idealfall zur Einheit, die Informationsgeschwindigkeit nimmt zu, und die Chancen des zusätzlichen Online-Handels werden systematisch erschlossen. Der Handel erkennt, dass neben den traditionellen Vermarktungschancen ein neues, unterstützendes Medium, das sich der einzelne Händler vor Ort nur schwerlich allein erschließen kann, intensiv zu nutzen ist.

Direkt nach der Vorstellung des neuen Systems vor etwa einem halben Jahr gab es neben den fünf Pilothäusern ein breites Interesse an der Nutzung des Angebotes zur Umstellung des eigenen Internet-Auftrittes. Viele Händler-Seiten wurden inzwischen umgestellt. Über 30 Partner beteiligten sich spontan an dem Abverkaufsportal. Händlershops sind im Aufbau.

Während des GARANT-MÖBEL Partnerforums 2011 werden Interessenten mit dem System vertraut gemacht und können sich mit Kollegen über die bisherigen Erfahrungen austauschen.

Hochauflösende Bilder

Für hoch aufgelöste Bilder klicken Sie bitte auf das jeweilige Vorschaubild.

Bildtext 1: Im Dienstleistungsschwerpunkt E-Commerce steht die Homepage der Handelspartner als Ausgangspunkt aller E-Business-Aktivitäten im Mittelpunkt. Repro: GARANT-MÖBEL




Bildtext 2: Im Baukastensystem programmierte Internet-Auftritte der Händler, hier beispielhaft Möbel Drommershausen, erlauben individuelle Präsentationen. Screenshot: GARANT-MÖBEL
Bildtext 3: Einstieg in das Online-Geschäft bietet das Abverkaufsportal, das zentral vermarktet und individuell von teilnehmenden Händlern bestück wird. Screenshot: GARANT-MÖBEL

Garant Gruppe

Die Garant Gruppe ist eine Verbundgruppe für nationales und internationales Möbelhandelsmarketing mit 4.000 Handelspartnern in 19 Ländern.

« zurück zur Übersicht

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.