MSWW Insights

Holz-Handwerk/Fensterbau Frontale – Messe-Special „Von OWL über Nürnberg in die Welt“: Impulse aus der regionalen Wirtschaft fürs Bauen und Wohnen

(Mai 2016) Jeder achte deutsche Aussteller auf dem Messedoppel Holz-Handwerk/Fensterbau Frontale, das im März 2016 in Nürnberg über die Bühne ging, hat seinen Firmensitz in Ostwestfalen-Lippe (OWL). Die im handwerksstarken Süden angesiedelte und auf Europa konzentrierte Veranstaltung spricht mit ihren Themen die drei stärksten Wirtschaftszweige der Region an: den Maschinenbau, die Automatisierungstechnik sowie die Möbel- und Möbelzulieferindustrie. In Kooperation mit MSWW PR-Agentur, Verl, entstand ein Sonderheft der Zeitschrift „WiR – Wirtschaft regional“.

Sie produzieren computergesteuerte Hochleistungsmaschinen für die Holzbe- und Verarbeitung und den Fensterbau. Sie entwickeln Präzisionswerkzeuge und Steuerungstechnik für diese Anlagen. Sie erstellen Software für hoch komplexe Raumplanungen und Innenausbauprojekte. Sie liefern Oberflächentechnik, Zulieferteile und komplette Bauelemente für den ebenso funktionalen wie ästhetischen Möbel- und Innenausbau. Sie erdenken Lösungen für deren Verpackung und Transport. Und sie bieten Gesamtkonzepte für die energieeffiziente Gestaltung und Steuerung von Gebäuden. 75 Unternehmen aus OWL, die sich jetzt als Aussteller auf den Fachmessen Holz-Handwerk und Fensterbau Frontale präsentierten, mischen national und international vorn mit, wenn es um die Wettbewerbsfähigkeit der Handwerksbetriebe und um die Themen rund ums Bauen und Wohnen geht.

Ostwestfalen bildet traditionell den wichtigsten regionalen Schwerpunkt der Möbelbranche. Mit dem Kompetenzzentrum der Holz-, Möbel- und Kunststoffindustrie sind zudem zahlreiche Fachverbände der Holz- und Möbelindustrie in Herford ansässig. OWL gehört aber auch zu den gut aufgestellten Regionen im Maschinenbau. Rund 400 Unternehmen sind aus diesem Bereich insgesamt hier beheimatet. Außerdem weist der Nordosten Nordrhein-Westfalens eine sehr hohe Dichte an Unternehmen der Automatisierungstechnik und der Industrieelektronik auf.

Die in den beteiligten Branchen seit 1972 tätige und mit einem Büro von Verl aus agierende PR-Agentur MSWW sprach auf der Holz-Handwerk und der Fensterbau Frontale mit Firmenvertretern der Region und beleuchtet im Rahmen einer 60 Seiten starken Sonderveröffentlichung der Zeitschrift „WiR – Wirtschaft regional“ die Wirtschaftskraft der ostwestfälisch-lippischen Unternehmen auf das europäische Holz-Handwerk und die Bauwirtschaft. Dabei kommen nicht nur die Aussteller zu Wort, sondern auch Besucher und der ausgezeichnete Tischlernachwuchs.

Das Fachmesse-Doppel hatte in diesem Jahr mit einem Besucherrekord seine führende Position in den angesprochenen Wirtschaftszweigen untermauert. Vom 16. bis 19. März 2016 fanden 110.581 Holz- und Fensterexperten aus Europa und der Welt den Weg nach Nürnberg. Insgesamt 1.296 Aussteller, davon rund zwei Drittel international, zeigten auf dem komplett belegten Gelände Neuheiten und Innovationen aus der handwerklichen Holzbe- und -verarbeitung sowie dem Fenster-, Türen- und Fassadenbau.

Titel des 60 Seiten starken und auf OWL fokussierten Sonderheftes der „WiR – Wirtschaft regional“, das in Kooperation mit MSWW PR-Agentur zum Fachmesse-Doppel Fensterbau Frontale und Holz-Handwerk entstand. Mit einem Klick auf das Bild öffnet sich das Journal zum Online-Blättern. Die Printausgabe kann per Mail an redaktion@wirtschaft-regional.net bestellt werden. Foto: WiR – Wirtschaft regional


« zurück zur Übersicht

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.