PR-no. 30400-0020-02/2015
Download PDF

Febrü meldet Jahresstart mit positiver Auslastung

Die Febrü Büromöbel Produktions- und Vertriebs GmbH in Herford startet voller Optimismus ins Jahr 2015. Schon jetzt sei für das 1. Quartal des laufenden Jahres ein Umsatzplus im satten, zweistelligen Bereich absehbar. Ein überdurchschnittlicher Auftragsbestand soll die positive Entwicklung ab April fortsetzen. Zu den aktuellen Highlights gehören die Auslieferung für ein großes Kreuzfahrtschiff und ein Großauftrag, der im April und Mai ausgeliefert wird. Als Hintergrund der Erfolge gilt in Herford die Ende November veranstaltete Hausmesse, die das Traditionsunternehmen als „völlig neu erfunden“ präsentierte.

Die zahlreichen spontanen Bewertungen der Febrü-Kunden nach der Hausmesse ließen bereits im Dezember erkennen, dass die gezeigten Produktinnovationen und die neuen Verkaufsunterlagen die Erwartungen des Handels übertroffen hatten. Besondere Anerkennung fanden sogenannte Produktinseln sowohl in der Ausstellung als auch in den Werkshallen. Die Besucher sahen so nicht nur die Neuheiten, sondern erhielten Einblick in einzelne Arbeitsgänge wie beispielsweise die Konstruktion, Fertigung und Logistik.

Ein namhafter Kunde schrieb: „Ihre Hausmesse war die beste, die ich bis heute erleben durfte. Die Ausstellung, die neuen Produkte und ganz besonders die neuen Verkaufsunterlagen sind sensationell. So habe ich mir das immer gewünscht. Wir werden zukünftig unseren Schwerpunkt auf Febrü legen.“ Diese und viele andere Anerkennungen mit vergleichbarem Inhalt bestätigten, dass die komplette Neuausrichtung des Unterneh¬mens zur rechten Zeit geschehen ist.

So war es nur konsequent, dass im Rahmen der aufwendigen Veränderung auch die eigene Verwaltung im neuen Stil gestaltet wurde. Empfang, Vertriebsinnendienst, Auftragsbearbeitung und Projektmanagement sowie Kalkulation arbeiten seither in dem 225 m² großen Open Space Büro. Für Gliederung und Konzentration sorgen halbhohe Trennelemente und Sichtschutz aus waagerechten Lamellen. Tisch und Bank „Meeting“ sowie die Sitzgruppe „Talkline“ bilden die passende Umgebung für kurze Teamgespräche. Dank der elektromotorisch höhenverstellbaren Tische aus der Serie „Active“ ist effizientes und entspanntes Arbeiten kein Problem. Zur Wohlfühlatmosphäre tragen dekorative Leuchten, warme Lichtfarben, ein Wandboard „Purline“, Akustikelemente, Grasteppiche und Moosbilder an der Wand bei. Die Febrü Arbeitswelt wurde so zur Zusatzausstellung mit Praxisbezug.

Bei allen anerkennenden Kundenmeinungen sehen die Geschäftsführer Udo Donges und Christian Stammschroer den spontan gestiegenen Auftragseingang als erstes positives Echo auf die Investitionen. „Wir sind mit einer sehr erfreulichen Auslastung ins neue Jahr gestartet“, resümiert Udo Donges. Und Christian Stammschroer fügt an: „Zur Zeit bereiten wir im Marketing Aktionen vor, mit denen der Fachhandel im Verkauf zusätzlich punkten kann.“

Mit der Hausmesse konnte Febrü bestehende Kundenbindungen intensivieren und neue Vertriebspartnerschaften initiieren. Jetzt geht es in Herford darum, sich nicht auf dem Erfolg auszuruhen, sondern die geweckten Erwartungen permanent mit neuen Impulsen zu erfüllen. Das Ziel wurde zur Hausmesse fixiert: Der Marktanteil des heute 130 Mitarbeiter beschäftigenden Unternehmens soll mittelfristig zweistellig wachsen.

Hochauflösende Bilder

Für hoch aufgelöste Bilder klicken Sie bitte auf das jeweilige Vorschaubild.

Bildtext: Die neu gestaltete Febrü-Verwaltung als Zusatzausstellung mit Praxisbezug. Foto: Febrü

Febrü

Febrü entwickelt und produziert am Standort Herford mit 170 Mitarbeitern Büromöbel. Die hohe Fertigungstiefe steht für ein breites Produktportfolio, das vom Arbeitsplatz über Stauraum, Konferenz bis hin zu Empfang, Lounge und Akustik reicht. Mehr Informationen unter www.februe.de

« Retour à l' aperçu

Comments are closed.