PR-no. 40200-0095-05/2011
Download PDF

Interzum Köln, 25.– 28. Mai 2011

Zukünftige Ausrichtung der Wechselzylinder-Systeme von Lehmann

Zwei Jahre nach der Übernahme der Huwil Locks durch die Unternehmensgruppe Lehmann ist die Zusammen-führung der Programme und des technischen Know-hows beider Unternehmen beschlossen. Pünktlich zur Interzum präsentiert der Spezialist für mechanische und elektronische Schließsysteme für Möbel und artverwandte Branchen das Ergebnis: eine beginnende Systemlösung, die erheblich über eine schlichte Produktharmonisierung hinausgeht. Die neue Wechselzylindergeneration „VCS 18.2“ und „TRIKEY“ ermöglichen Anwendern, zukunftsgerichtet auf breiter Basis in den in- und ausländischen Märkten vielfältige Schließungsmöglichkeiten und Schließanlagen anzubieten.

Die Unternehmensgruppe Lehmann nutzt für diese Neuentwicklung vorhandene Synergien und setzt sie schrittweise so um, dass sich bei der neuen „VCS 18.2“-Generation der Mehrwert für den Endkunden in einer umfassenden Bandbreite möglicher Anwendungen manifestiert. Der neue „VCS18.2“ genannte Wechselzylinder inklusive aller Schließkreise ist in vielen Schlössern respektive Bauteilen des vorhandenen Programms kompatibel einsetzbar, einschließlich der Anbindung zu den Verschlussmechaniken wie zum Beispiel Container, Karteischränke usw. Dabei kann der Anwender zukünftig vorteilhaftere Lehmann-Schlossmechaniken nutzen und seine Flexibilität steigern. Die Vorgängergenerationen sind im Lieferprogramm weiterhin enthalten, so dass Umstellungen auf die definierten neuen Generationen der Schlossmechaniken moderat durchgeführt werden können.

Von jedem das Beste

Daneben bleibt im Markt der weit verbreitete Wechselzylinder „Prestige 2“ uneingeschränkt erhalten. Der Wechselzylinder „VCS 18.2“ und „TRIKEY“ sind mit ausgewählten Lehmann-Schlossmechaniken einsetzbar und runden die Anwendung im Möbel ab. Kurz: Von jedem das Beste.

Mit dem Start der neuen Generation des Wechselzylinders „VCS 18.2“ ist es Lehmann gelungen, den durchgehenden Systemgedanken bei der Zusammenführung der Programme weiter auszubauen, wobei gleichzeitig spezifische Kundenanforderungen wie bisher immer zielgerichtet lieferbar bleiben. So kann es bei der Zusammenführung von Programmen durchaus gelingen, dass am Ende die Gleichung gilt: Eins plus zwei macht drei statt wie so häufig – eins plus zwei macht eineinhalb.

Hochauflösende Bilder

Für hoch aufgelöste Bilder klicken Sie bitte auf das jeweilige Vorschaubild.

Bildtext: Der neue „VCS18.2“ genannte Wechselzylinder inklusive aller Schließkreise ist in vielen Schlössern respektive Bauteilen des vorhandenen Programms kompatibel einsetzbar, einschließlich der Anbindung zu den Verschlussmechaniken wie zum Beispiel Container und Karteischränke. Foto: Lehmann

Lehmann

Als einer der führenden europäischen Hersteller für mechanische und elektronische Möbel-Schließsysteme mit rund 300 Mitarbeitern und Stammsitz in Minden/Westfalen entwickelt und produziert Lehmann seit 1962 hochwertige Produkte für die möbelherstellende Industrie, zu denen die Branchen Büromöbel, Lager- und Betriebsausstattung, Laden-/Innenausbau, Wohn- und Schlafraummöbel, Hotel- und Objekteinrichtung, Gesundheitswesen sowie Caravan- und Bootsbau zählen. Mehr Informationen unter www.lehmann-locks.com

« back to overview

Comments are closed.