PR-no. 50100-0237-03/2014
Download PDF

Großer Partnerevent bei GARANT Bad + Haus

Am 21. und 22. Februar zelebrierte GARANT Bad + Haus sein erstes Partner Event 2014. Die zweitägige Veranstaltung im A2 Forum in Rheda-Wiedenbrück behauptete sich gleichzeitig als erfolgreiches Meeting von Handwerks-, Handels- und Industriepartnern. Rund 200 Handwerks- und Handelspartner besuchten den ersten, 160 den zweiten Tag. Die Eröffnungsveranstaltung mit Keynote-Speaker Reiner Calmund fand mit 300 Gästen aus Handwerk und Industrie statt.

Marc Schulte, seit September 2013 Geschäftsleiter von GARANT Bad + Haus, freute sich ebenso über die große Beteiligung wie Jochen M. Müller und Norbert Tietz (Modulmanagement Bad + Haus), sowie Hans Jürgen Semprecht (Geschäftsführer der GARANT Energiemanagement GmbH). Beste Gelegenheit, um die neue Markenstrategie unter dem Label „GARANT Profi“ zu thematisieren.

Zur Durchsetzung des qualifizierenden Labels „GARANT Profi“ müsse ganzheitliches Denken und individuelles Handeln greifen, erläuterte Schulte. Dabei lasse man niemanden allein. Unterstützt würde jeder Partner durch das eigene Partnermarketing bei der Umsetzung der Marketing-Aktivitäten vor Ort einschließlich der regionalen Marken-Inszenierung, begleitet von Funk-Spot und Imagefilm, sowie der Außendarstellung des Hauses. Hinzu kommt das gesamte Dienstleistungsportfolio der GARANT Gruppe.

Vor diesem Hintergrund begründete Marc Schulte ausführlich, welchen Wert das Markenkonzept „GARANT Profi“ darstellt. Die Endverbraucher suchen nach fachlicher Orientierung. Daher seien die SHK-Partner gut beraten, sich mit einem Kompaktangebot im Sinne eines Rundum-Sorglos-Paketes zu profilieren. Schulte: „Die Marke GARANT Profi signalisiert genau diesen Leistungsumfang und ist im positiven Sinne als Auszeichnung zu verstehen.“

„Positiv bekloppter“ Motivator Reiner Calmund

Genau an diesem Punkt hakte auch der Keynote-Speaker Reiner Calmund ein. „Als Handwerker haben Sie einen Vorteil. 90 Prozent der Kunden – mich eingeschlossen – sind zu blöd, ihre Produkte selbst aufzubauen.“ Mit diesem und ähnlich deftigen Sprüchen und Anekdoten aus dem Sport zog der ehemalige Manager des Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen seine Zuhörer in seinen Bann. Doch auch ernste Themen kennzeichneten seinen Vortrag unter dem Thema „Kompetenz und Leidenschaft ist die Formel zum Erfolg“, wobei er eindrücklich die Parallelen zwischen der Führung eines Fußballvereins und einem Wirtschaftsunternehmen zog. „Ohne Erfolg bist Du nichts! Doch Erfolg gibt es nur durch Leidenschaft. Man muss einfach positiv bekloppt sein“, begründete Calmund seine These und ergänzte: „Nur wer selbst überzeugt ist, kann andere überzeugen.“

Die Zukunft verspricht goldene Jahre

Am zweiten Tag des Partner Events stand der Vortrag von Arno Kloep im Mittelpunkt der Information. Kloep referierte unter dem Thema „Die Zukunft im SHK-Handwerk“ zu der Frage, wie und wo ein Unternehmer trotz Vollauslastung profitieren kann.

Anhand von drei Thesen skizzierte Kloep die aktuelle Situation. Erstens stünde das SHK-Handwerk vor goldenen Jahren, zweitens muss das Handwerk teilweise umdenken und drittens: 2014 wird „mörderisch“ gut. Allerdings müsse das Handwerk umdenken, weil landauf landab das Internet, die Preistransparenz, der Versandhandel, fehlendes Personal, Partnersysteme, Wissen und Wissenslücken sowie Kundenbindung zu Problemfeldern werden. Mit Blick auf das Jahr 2014 schilderte Kloep den Kampf um die knappen Kapazitäten als derzeit gravierende Belastung.
Expertengespräche als neue Präsentationsform

Für die Zeit zwischen den Vorträgen hatte Marc Schulte mit seinem Team in der 3.000 m² großen Dauerausstellung insgesamt 18 Expertengespräche organisiert, die von den rund 60 anwesenden Ausstellern zu spezifischen Themen ausgerichtet wurden. Übereinstimmend beurteilten die Industrierepräsentanten diese mit großer Frequenz wahrgenommene thematische Vertiefung ihrer speziellen Angebote als gelungenes Konzept, um zeitgleich mehreren Kunden das Angebot zu vermitteln.

Die zu diesem Partner Event neu gestaltete Ausstellung bot gleichzeitig den Partnern aus dem Handel die Gelegenheit, sich ausführlich mit der neuen exklusiven, ausschließlich dem GARANT Profi zur Vermarktung zur Verfügung stehende Kollektionsmarke „GARANT Collection“ auseinanderzusetzen. Im Mittelpunkt standen darüber hinaus die ergonomischen Wohlfühlbäder für Räume zwischen sechs und 20 qm als innovativer Vermarktungsansatz, für die ein entsprechender Prospekt und Werbemittel vorbereitet waren.

GARANT Energiemanagement als Plattform

Als besonderes Thema der Ausstellung nahmen die Besucher auch die neu gegründete GARANT Energiemanagement GmbH wahr. Sie verspricht einen starken Innovationsschub, wenn es um regenerative Energie und die Energieeffizienz geht. So hat sich das Team um Hans Jürgen Semprecht als Aufgabe gestellt, Wärme und Strom zu verlinken, Energieeffizienz durch LED-Technologien zu sichern und sich als Treiber der Energiewende zu etablieren. Auf der so geschaffenen neuen Plattform treffen Spezialisten auf Spezialisten, so dass das Handwerk auf fachliches Know-how zugreifen kann.

Fazit mit Blick nach vorn

Als Fazit der Veranstaltung resümierte Marc Schulte mit Blick auf die Zukunft: „Das Handwerk muss sich Schritt für Schritt modernisieren. Dabei verstehen wir uns nicht mehr ausschließlich als Konditions-Verband, sondern nehmen unseren Partner im Handwerk und Fachhandel als Full-Service-Profis viel Arbeit ab. Dieser Partner Event war sowohl von der großen Teilnehmerzahl als auch von den zu vielen Diskussionen Anlass gebenden Informationen der richtige Schritt in die Zukunft.“

Info-Kasten:
Der Geschäftsbereich GARANT Bad + Haus bündelt zur Zeit rund 1.000 Partner im Handwerk und Fachhandel. 103 Vertragslieferanten stellen in rund 50 Warengruppen das Sortiment. 70 Prozent der Vertragslieferanten gehören zu den Ausstellern in der permanenten Ausstellung im A2 Forum, die erstmals auch Gastausstellern wie Viessmann, Wolf und Wilo Platz bot. Geplant sind drei Partner Events pro Jahr. Der nächste Partner Event findet am 27. und 28. Juni statt.

Hochauflösende Bilder

Für hoch aufgelöste Bilder klicken Sie bitte auf das jeweilige Vorschaubild.

Bildtext 1: Rund 300 Gäste aus SHK-Handwerk, Fachhandel und Industrie nahmen am 21. Februar 2014 an der Eröffnungsveranstaltung des GARANT Bad + Haus Partner Events im A2 Forum in Rheda-Wiedenbrück teil. Foto: Garant





Bildtext 2: Führungsquartett mit Gastredner Reiner Calmund (unten rechts). Unten links Marc Schulte, Geschäftsleiter GARANT Bad + Haus, obere Reihe von links: Norbert Tietz, Modulmanagement Bad + Haus, Hans Jürgen Semprecht, Geschäftsführer GARANT Energiemanagement GmbH und Jochen M. Müller, Modulmanagement Bad + Haus. Foto: Garant
Bildtext 3: Keynote Speaker Reiner Calmund zog anlässlich des GARANT Bad + Haus Partner Events am 21. Februar 2014 im A2 Forum Parallelen zwischen der Führung eines Profi-Fußballvereins und einem Wirtschaftsunternehmen. Foto: Garant
Bildtext 4: Marc Schulte, Geschäftsleiter GARANT Bad + Haus, erläuterte beim Partner Event am 21. Februar vor 300 Gästen das GARANT Bad + Haus Markenkonzept „GARANT Profi“, stellte das Dienstleistungsportfolio der Gruppe vor und beschrieb die Wege zur profilierenden Markeninszenierung vor Ort. Foto: Garant

Garant Gruppe

Die Garant Gruppe ist eine Verbundgruppe für nationales und internationales Möbelhandelsmarketing mit 4.000 Handelspartnern in 19 Ländern.

« back to overview

Comments are closed.