PR-no. PR-Nr. 30400-0026-08/2015
Download PDF

Febrü wächst und schafft Arbeitsplätze

Wer jungen Menschen die Chance auf einen Ausbildungsplatz gibt, sichert nicht nur den Fachkräftenachwuchs für das eigene Unternehmen, sondern leistet auch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt des Wirtschaftsstandortes. Die Febrü Büromöbel Produktions‐ und Vertriebs GmbH, die im ersten Halbjahr 2015 ein Umsatzplus im zweistelligen Bereich erwirtschaftet hat, hat in diesem Jahr vier neue Azubis eingestellt. Pünktlich zum Ausbildungsstart haben CDU-Landratskandidat Bernd Stute und der heimische Bundestagsabgeordnete Dr. Tim Ostermann Mitte August 2015 Febrü besucht, um mit den Auszubildenden und den Geschäftsführern Udo Donges und Christian Stammschroer zu sprechen.

Der Herforder Büromöbelhersteller investiert seit Jahren nicht nur kontinuierlich in Ausbildung, sondern auch in neue Technik. Dadurch werden nicht nur vorhandene Arbeitsplätze gesichert, sondern auch neue geschaffen. Um Arbeitsabläufe zu optimieren und der hohen Nachfrage nachzukommen, entschied sich Febrü, in die Laser‐Rohrschneideanlage „Trulaser Tube 5000“ zu investieren. Das Verfahren ist anerkannt innovativ und wirtschaftlich. Darüber hinaus ermöglicht es, neue Wege bei Konstruktion und Design einzuschlagen. „Mit Investitionen im hohen sechsstelligen Bereich bekennt sich Febrü klar zum Standort Herford. Wir brauchen diese Unternehmen, die Verantwortung übernehmen und Arbeitsplätze schaffen“, unterstreicht Bernd Stute.

Udo Donges, geschäftsführender Gesellschafter der Febrü Büromöbel Produktions- und Vertriebs GmbH, und Christian Stammschroer, Geschäftsführer für die Bereiche Vertrieb und Marketing, führten die Besuchergruppe durch Ausstellung und Produktion und erläuterten die mit hohem sechsstelligen Investitionsvolumen geschaffenen modernen Anlagen.

Hochauflösende Bilder

Für hoch aufgelöste Bilder klicken Sie bitte auf das jeweilige Vorschaubild.

Bildtext (von lks. nach rechts): CDU-Landratskandidat Bernd Stute, Kreistagsabgeordneter Friedhelm Eickmann, die stellvertretende Kreisvorsitzende Gunthild Kötter, Florian Dowe, Fraktionsvorsitzender der CDU Löhne, und Bundestagsabgeordneter Dr. Tim Ostermann im Gespräch mit Febrü-Geschäftsführer Christian Stammschroer vor dem Rundgang durch die Produktion. Foto: Febrü

Febrü

Febrü entwickelt und produziert am Standort Herford mit 170 Mitarbeitern Büromöbel. Die hohe Fertigungstiefe steht für ein breites Produktportfolio, das vom Arbeitsplatz über Stauraum, Konferenz bis hin zu Empfang, Lounge und Akustik reicht. Mehr Informationen unter www.februe.de

« back to overview

Comments are closed.